Logo der Evangelischen Kirchengemeide Bad Breisig
 Evangelische Kirchengemeinde Bad BreisigSiegel der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Breisig - zurück zur Startseite  
 

Evangelische Kirchengemeinde Bad Breisig

 
    
       

Pfarrer

Kirchen

Kirchbauverein

Gottesdienste

Partnerschaft

Gemeindebibliothek

Presbyterium

Gemeinde-Info

Kirchenkreis

Downloads

 

Kirchbauverein 

Der Förderverein
zur Erhaltung kirchlicher Gebäude
der Evangelischen Kirchengemeinde
Bad Breisig e.V.

  Förderverein zur Erhaltung kirchlicher Gebäude der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Breisig e.V.

 

Der Vorstand

wurde am 27. April 2014 neu gewählt:

Thomas C. Edwards, Vorsitzender
Bruno Friedrich, stellvertretender Vorsitzender
Willi Löhr, Schriftführer
Doris Zimmermann, Kassenwartin
Horst Küllmer, Pfarrer

 

Was wir wollen.

Unsere Kirchengebäude wurden 1902 in Burgbrohl und 1903 in Bad Breisig fertiggestellt.

Man muss gar kein besonders aufmerksamer Besucher sein um festzustellen, dass die Bausubstanz und das Interieur in den vergangenen Jahren in beiden Gebäuden stark gelitten haben.

Die Gemeinde und die Leitungsorgane sind bemüht, die Kirchen in einem Zustand zu erhalten oder wieder zu versetzen, der dem Anspruch als Versammlungs- und Gottesdienststätten der evangelischen Christen zwischen Andernach und Sinzig und im Brohltal in angemessener Art gerecht wird.

 

Was ist zu tun?

In Bad Breisig muss dringend eine zeitgemäße Heizungsanlage installiert werden. Die tragenden Elemente des Fußbodens im Kirchenschiff bedürfen einer Erneuerung. Teile der elektrischen Installation müssen verbessert werden. Die Sanierung des Kirchenschiffs, einschließlich eines Beleuchtungs- und Lüftungskonzepts soll mit der Gemeinde erarbeitet werden. Es ist eben nicht nur mit einem neuen Anstrich und anderem Bodenbelag getan.

In Burgbrohl wird in Kürze die Orgel überarbeitet. Sie hat durch Lüftungsprobleme und Feuchtigkeit im Kirchenschiff Schaden genommen und ist auch im Bereich der hölzernen Pfeifen einem starken Schimmelbefall ausgesetzt. Bevor die Orgel wieder in Betrieb gesetzt werden kann, muss der Grund für die Feuchtigkeit gefunden und durch entsprechende Maßnahmen dauerhaft beseitigt werden. Wenn dies geschehen ist, wird in der Apostelkirche der ebenfalls schimmelbefallene Anstrich abgetragen und durch einen geeigneteren, atmungsaktiven ersetzt.

 

Wann können wir endlich in unseren
renovierten Kirchen sitzen, singen und beten?

Dass die erwähnten Maßnahmen nicht von heute auf morgen abzuschließen sind, ist eine Binsenweisheit.

Für die großen Baumaßnahmen ist ein Architektenteam mit der Beratung der Leitungsorgane beauftragt. Es soll auch die übergeordnete Aufsicht über anstehende Bauausführungen und andere Gewerke durchführen. Im täglichen Betrieb sind unser Presbyterium und der Bauausschuss vor Ort.

Wir arbeiten eng mit dem Kirchenkreis Koblenz und den Fachabteilungen der Landeskirche in Düsseldorf zusammen.

Mit einem vertretbaren Mittelaufwand möchten wir die Renovierung stufenweise so gestalten, dass wir zum Reformationstag des Lutherjahres 2017 unser Ziel erreicht haben.

 
Womit wir beginnen können.

Ein erster Schritt ist jetzt schon machbar und stellt eine lösbare Aufgabe dar.

Die Christuskirche besitzt durch eine großzügige Schenkung ein Gemälde, das Dr. Martin Luther darstellt. Dieses häufig nicht ausreichend wahrgenommene Werk stammt nach vorliegenden Expertisen aus der Schule von Lucas Cranach (1515 – 1586). Wir möchten dieses Bild einer dringend notwendigen Restaurierung unterziehen, um weiteren Schaden abzuwehren und es in der „neuen“ Kirche in Bad Breisig an einem geeigneteren Ort zu präsentieren.Hierfür wurde bereits von einer anerkannten Restauratorin ein Mittelaufwand von etwa 3.000,-€ veranschlagt.

  Gemälde Dr. Martin Luther
 
Wie es weitergehen kann.

Der Förderverein wird sich vorrangig um das Interieur unserer Kirchen, um die eingebrachte Kunst, um Ästhetik, um Ausgestaltung bemühen. Damit können die aufgebrachten Mittel in ihrer Verwendung sichtbar gemacht werden.

Das Dr.-Martin-Luther-Gemälde bildet den Anfang, die Burgbrohler Orgel wird ebenfalls bald in neuer Schönheit erklingen. Bessere Beleuchtung, die Kanzeln, der Chorraum, Anstriche – um nur beispielhaft etwas zu nennen – können weitere Objekte sein, die dringend unserer Unterstützung bedürfen.

Wenn Sie uns unterstützen möchten, können Sie den Mitgliedsantrag ausfüllen und in der Kirche oder im Gemeindebüro abgeben. Im Downloadbereich finden Sie auch unsere Vereins-Satzung.
Mit einem Beitrag von mindestens 15,-€/Jahr helfen Sie uns, das Ziel im Lutherjahr 2017 zu erreichen. Selbstverständlich stellen wir auf Wunsch auch Spendenbescheinigungen aus.
Info erteilt gern unser Gemeindebüro
.


Wir hoffen auf Ihre Mithilfe und wünschen Ihnen Gottes Segen.
Sie erreichen uns in den Räumen des Gemeindezentrums, Koblenzer Straße 61.

Auf ein Gespräch freut sich

der Vorstand des Fördervereins
für die Erhaltung kirchlicher Gebäude der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Breisig e.V.